Willkommen

Wir sagen Danke - Wir sind für Sie da!

Wir sagen Danke - Wir sind für Sie da!

Kapelle im Altenbetreuungszentrum - Historisches Gemälde

Historisches Gemälde - Kapelle im Altenbetreuungszentrum Iphofen

Herbstliche Weinberge in Iphofen

In den Weinbergen - Iphöfer Kronsberg

INFORMATIONEN zur Covid19-Situation

AKTUELL: Besuche im Altenbetreuungszentrum Iphofen sind ab Montag, 29. Juni 2020 nach vorheriger, telefonischer Terminvereinbarung (Telefon 09323-87470) gestattet. Dabei gilt bis auf weiteres die Regelung der Bayer.Staatsregierung, dass maximal zwei Personen pro Tag, mit Mund-Nase-Schutz, auch im Zimmer der Bewohner/innen, der Besuch möglich ist. Bevorzugt sind natürlich Besuche im Freien. Besondere Situationen werden jederzeit berücksichtigt. Die ambulante pflegerische Versorgung durch die Sozialstation ist gewährleistet. Unsere Tagespflege-Einrichtung hat seit Montag, 15. Juni 2020, wieder seinen Betrieb in eingeschränkter Form, mit weniger Gästen, aufgenommen. Wir bitten Sie höflichst um Beachtung und Einhaltung aller bestehenden Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen.

Für weitere Informationen und Dienste sind wir telefonisch (09323-8747-0) oder per E-Mail (abz@iphofen.de) für Sie erreichbar. 

Wir danken für Ihr Verständnis.

Herzlich Willkommen - im Altenbetreuungszentrum der Stadt Iphofen

"Nicht das Leben mit Jahren, sondern die Jahre mit Leben füllen. (Pflegeleitbild)"
Mitten in der Altstadt - Mitten im Leben Iphofens befindet sich unsere Einrichtung.
 
Unsere Aufgabe im Altenbetreuungszentrum der Stadt Iphofen ist geprägt vom Ziel, die älteren Mitmenschen in ihrer gewohnten Umgebung zu pflegen und verschiedene Möglichkeiten der Altenhilfe zu bieten wie z.B. Betreutes Wohnen, ambulanter Dienst durch die Sozialstation, teilstationär in der Kurz- bzw. Tagespflege und vollstationär in der Langzeitpflege. Dies erfolgt auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Die überschaubare Größe unserer Einrichtung ermöglicht es eine familiäre Atmosphäre zu schaffen, welche das Gefühl von "Zuhause" vermittelt. Dabei sehen wir die Zusammenarbeit mit den Angehörigen als eine wichtige Aufgabe an, um beratend und helfend, oftmals schwierige Situationen annehmen zu können. ... mehr Informationen!